Beste Voraussetzungen für Gold- und Silberminenaktien

19. März 2021 (Anzeige)

Ned Naylor-Leyland erklärt, warum ihn die absehbare Rückkehr zu sinkenden Realzinsen und die starke operative Performance von Minengesellschaften bullish für Währungsmetalle machen. Ein Beitrag von Ned Naylor-Leyland (Head of Strategy, Gold & Silver), Jupiter

Nachdem Fed-Chef Jerome Powell bei der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank (Fed) am vergangenen Mittwoch erklärt hat, dass die Fed auf einen vorübergehenden Anstieg der Inflation nicht mit Zinserhöhungen reagieren werde, zeichnet sich ein Wendepunkt für die Realzinsen1 und damit Währungsmetalle ab.

Seitdem sich im letzten Sommer die Erwartung einer höheren Inflation durchgesetzt hat, belasten Sorgen über mögliche Zinserhöhungen oder sogar eine Rückführung der Anleihenkäufe die Anleihenmärkte. Nun aber hat der Fed-Vorsitzende bekräftigt, dass es nicht zu einer Wiederholung des ‚Taper Tantrum‘ von 2013 kommen werde. Damals löste die Fed mit der Ankündigung, ihre ultraexpansive Geldpolitik zurückzunehmen, eine Schockwelle an den Finanzmärkten aus. Dieses Mal will die US-Notenbank etwaige Anpassungen an ihrer Geldpolitik mit viel Vorlauf kommunizieren. Gleichzeitig wurde eine mögliche Einführung der Zinskurvensteuerung bei der Fed-Sitzung zwar nicht erwähnt, bleibt aber ein wahrscheinliches Szenario. Damit scheinen sinkende Realzinsen unvermeidbar. Das spricht für Gold, das häufig zur Inflationsabsicherung eingesetzt wird. Angesichts des unverändert schwierigen makroökonomischen Umfelds rechnen wir mit weiteren fiskal- und geldpolitischen Stimulusmaßnahmen und einer anhaltend akkommodierenden Geldpolitik.

Gold, Silber und Minenaktien – beste Voraussetzungen für eine Rally

Auf den ersten Blick könnte man angesichts der deutlichen Abkopplung der Goldminenaktien vom breiten Aktienmarkt (siehe Abbildung 1) meinen, dass die letztjährige Rally der Gold- und Silberminenaktien nur ein Strohfeuer war, ein weiterer enttäuschender Fehlstart.

Bei genauerem Hinsehen stellen wir als aktive Manager aber fest, dass sich die operative Performance von Gold- und Silberminengesellschaften von Quartal zu Quartal verbessert hat. Höhere Free Cashflows, steigende Dividenden, Explorationserfolge und verstärkte Fusions- und Übernahmeaktivitäten deuten auf einen positiven Ausblick für fehlbewertete Gold- und Silberminenunternehmen hin. Meiner Ansicht nach fehlt Gold, Silber und Minenwerten jetzt nur noch, dass sich der Wind dreht und eine breitere Marktdynamik einsetzt.

Abbildung 1: Goldminenaktien haben sich vom breiten Aktienmarkt abgekoppelt

Quelle: Bloomberg, Stand 18.3.2021

Wir haben uns bemüht, einige dieser Fehlbewertungen für unsere Gold- und Silberstrategie auszunutzen. Beispielsweise haben wir vor Kurzem mehrere hochwertige australische Mid-Cap-Goldminenwerte erworben, die zu einem Abschlag von 50% gegenüber dem Niveau vom vergangenen Sommer notierten.

Gute Voraussetzungen für nachhaltig steigende Gold- und Silberpreise

Der Gold-Spotpreis signalisiert, dass er an einer wichtigen technischen Unterstützungslinie abgeprallt ist, die durch einen bullishen Relative-Stärke-Indikator2 und ein außergewöhnlich schwaches Sentiment verstärkt wird.

Abbildung 2: Der Gold-Spotpreis (USD) ist an einer wichtigen Unterstützungslinie abgeprallt

Quelle: Bloomberg, Stand 18.3.2021

Zusätzlich untermauert werden diese Beobachtungen durch die bullishe Positionierung an den Terminmärkten, wo sich die Long-Positionen spekulativer Hedgefonds und Investmentgesellschaften („Managed Money“) auf einem historisch niedrigen Niveau bewegen (siehe Abbildung 3).

Damit sehen wir beste Voraussetzungen für einen nachhaltig steigenden Goldpreis und somit auch einen Anstieg des Silberpreises, sobald wieder mehr Anlagegelder fließen. Mit Letzterem rechnen wir, wenn die Realzinsen nach dem Aufwärtstrend der letzten sechs Monate, durch den die Renditen am langen Ende der Zinskurve auf ein nicht haltbares Niveau gestiegen sind, wieder auf ihren strukturellen Abwärtstrend einschwenken. Wir positionieren unsere Strategie weiter für das Szenario eines Bullenmarktes für Gold und Silber.

Abbildung 3: Long-Positionen der großen Spekulanten („Managed Money“) auf historischen Tiefständen

Quelle: Bloomberg, Stand 18.3.2021

1 Die Rendite, mit der Investoren nach Einberechnung der Inflation rechnen können.

2 Ein Momentum-Indikator, der Tempo und Ausmaß von Preisbewegungen misst.

 

Hinweis:

Markt- und Wechselkursschwankungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen steigt oder fällt, und es ist möglich, dass Sie bei der Rückgabe Ihrer Anteile nicht den vollen Anlagebetrag zurückerhalten. Die hier geäußerten Meinungen sind die der genannten Personen zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels. Sie stimmen nicht notwendigerweise mit den Meinungen von Jupiter insgesamt überein und können sich ändern. Das gilt insbesondere in Phasen, in denen sich das Marktumfeld sehr schnell verändert.

Wichtige Informationen:

Ausgenommen in Hongkong richtet sich dieses Dokument nur an professionelle Investoren und nicht an sonstige Personen einschließlich Privatanlegern. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Während alle Anstrengungen unternommen werden, um die Genauigkeit der dargestellten Informationen sicherzustellen, kann diesbezüglich keine Haftung übernommen werden. Die Beispiele für Positionen dienen nur zur Illustration und sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Herausgegeben im Vereinigten Königreich von Jupiter Asset Management Limited, eingetragener Gesellschaftssitz: The Zig Zag Building, 70 Victoria Street, London, SW1E 6SQ, Vereinigtes Königreich, zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority. Herausgegeben in der EU von Jupiter Asset Management International S.A. (JAMI, der Verwaltungsgesellschaft), eingetragener Gesellschaftssitz: 5, Rue Heienhaff, Senningerberg L-1736, Luxemburg, zugelassen und beaufsichtigt von der Commission de Surveillance du Secteur Financier. Für Anleger in Hongkong: Von Jupiter Asset Management (Hongkong) Limited herausgegeben und nicht von der Securities and Futures Commission geprüft. Kein Teil dieser Inhalte darf ohne vorherige Genehmigung von Jupiter Asset Management Limited reproduziert werden.

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.