STOCKWAVES Stellenanzeige

1. Januar 2020

Werkstudent/in mit schöner Handschrift gesucht

STOCKWAVES ist eine familiengeführte Finanzmarketing-Agentur in Hamburg-Altona. Wir sind Spezialisten in den Bereichen Online-Finanzkommunikation, Finanzevents und Vertriebsunterstützung für Finanzanlageprodukte.

Wir suchen eine/n Werkstudent/-in zum nächstmöglichen Termin. Idealerweise bist Du am Anfang des Studiums/ Hauptstudiums und möchtest uns langfristig unterstützen. Deine Arbeitszeit sollte zwischen 12 und 20 Stunden pro Woche liegen.

Deine Tätigkeiten

Zur Unterstützung der Veranstaltungsprojekte suchen wir eine/n Werkstudent/-in, der/die Spaß am Schreiben mit dem Füllfederhalter hat. Dabei ist uns eine saubere und schwungvolle Handschrift wichtig. Das handschriftliche Adressieren von Veranstaltungseinladungen ist eines unserer Markenkennzeichen.

Des Weiteren gehört zu Deinen Aufgaben die Pflege unserer Datenbank und die Unterstützung der Geschäftsführung bei administrativen Aufgaben. Du solltest Spaß an Internetrecherchen haben und Excel-Kenntnisse mitbringen.

Dein Profil

Du bist immatrikuliert und möchtest neben dem Studium als Werkstudent/-in arbeiten. Vorzugsweise bist Du Student/ -in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Deine Arbeitszeiten kannst Du flexibel gestalten.

Das bringst Du mit:

  • Spaß am Schreiben mit dem Füllhalter und eine schöne, saubere Handschrift
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office, insbesondere Excel
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Diskretion und Zuverlässigkeit
  • Selbständiges, gewissenhaftes und strukturiertes Arbeiten


Wir freuen uns über Deine Kurzbewerbung unter Angabe Deines möglichen Eintrittstermins.

Bei Fragen steht Dir Sandra zur Verfügung. Die Vergütung beträgt 15,00 EUR / Std. als Werkstudent /-in.
 

Kontaktdaten

Ansprechpartner: Sandra Seebach
Tel: 040. 800 40 512 oder 0178.6343995

E-Mail: Sandra.Seebach@stockwaves.de

Weitere News

Im Blickpunkt: Nachhaltigkeits-Ratings für Small und Mid Cap Unternehmen

Nachhaltigkeit und die Fondsbranche – das passt noch nicht so ganz. Zwar gibt es immer mehr nachhaltige Produkte und auch die Nachfrage stimmt, doch es fehlt neben der oft geforderten einheitlichen Definition auch schlichtweg an Daten. Warum die Marktmacht der Ratinganbieter ein Problem ist, erste Unternehmen gegen ESG-Ratings klagen und welche Schwierigkeiten Fondsanbieter haben.

Weiterlesen

Qualität und nachhaltiges Wachstum im Fokus

Bei Edmond de Rothschild gehört verantwortliches Investieren zur Unternehmens-DNA. Das Finanzinstitut setzt für seine Investoren auf einen auf Überzeugungen basierenden Investmentansatz, einen sogenannten High-Conviction-Ansatz.

Weiterlesen