Nordea Asset Management

Ressourceneffizienz: eine überzeugende Investitionsmöglichkeit zur Lösung des Klimaproblems

6. Mai 2024 (Anzeige)

„Die besten Ressourcen sind die, die man nicht verbraucht“.

Nach diesem Leitsatz findet der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund seit 2008 immer wieder Anlagemöglichkeiten, die das Potenzial haben, die Umwelt zu schonen und Rendite zu generieren.1 Mit seinem erfolgreichen Konzept hat sich der Pionier, wenn es um zielorientierte Klimainvestitionen geht, im Laufe der Jahre zum größten aktiv verwalteten Artikel 9 Fonds Europas entwickelt.2

Wussten Sie, dass wir im Jahr 2030 – also in nur sieben Jahren – doppelt so viele natürliche Ressourcen benötigen werden, wie die Erde regenerieren kann, um unseren aktuellen Lebensstil aufrechtzuerhalten? Der Mensch verbraucht die Ressourcen unseres Planeten so schnell, dass dieser nicht mehr mithalten kann. Daraus ergeben sich große Risiken aber auch Chancen für Anleger.

Einerseits stellt der übermäßige Verbrauch von Rohstoffen, die für unsere Gesundheit und Lebensqualität von entscheidender Bedeutung sind, ein Risiko für viele Branchen und Unternehmen dar, die auf knappere Vorräte angewiesen sind. Die Kosten steigen, Lieferketten werden unterbrochen, Vorschriften behindern das Wachstum und Investoren werden beeinträchtigt.

Andererseits entstehen – während Menschen, Regierungen und Innovatoren versuchen, diese drängende Situation anzugehen – Chancen im Bereich der Ressourceneffizienz. Der übermäßigen Belastung der lebenswichtigen Lebenserhaltungssysteme unseres Planeten kann entgegengewirkt werden, indem Geld und Vermögenswerte in die nachhaltige Optimierung der Nutzung begrenzter Ressourcen gelenkt werden – und alle werden davon profitieren.

Ressourceneffizienz als lukratives Mittel zur Bewältigung des Klimaproblems

Als Nordea vor 16 Jahren den Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund aufgelegt hat, war das öffentliche Interesse am Klima-Thema noch recht gering. Damals waren viele Anleger davon überzeugt, dass Klima- und Umweltlösungen nur im Bereich der alternativen Energien zu finden seien. Diese Meinung ist auch heute noch recht weit verbreitet. Die Portfoliomanager Henning Padberg und Thomas Sørensen hielten diese Perspektive aber immer schon für viel zu eng und machten es sich zur Aufgabe, umfassendere Klima- und Umweltmöglichkeiten zu identifizieren – nämlich attraktiv bewertete Einzelaktien von Lösungsanbietern, die zur Verbesserung der Ressourceneffizienz sowie zur Stärkung des Umweltschutzes beitragen und gleichzeitig wirtschaftlich Sinn machen. Dies sind die Lösungen, die bei den Endanwendern häufig breite Akzeptanz finden und daher aus Investitionssicht attraktiv sind.

Während sich der globale Trend im Laufe der Jahre verstärkt und das Anlageuniversum erheblich erweitert hat, sind die Haupttreiber größtenteils dieselben geblieben. Padberg und Sørensen haben hervorragende Perspektiven im branchenübergreifenden Bereich der Energieeffizienz gefunden, wo sich die Investition durch kurze Amortisationszeiten oft recht schnell auszahlt. Ihnen gefällt auch der Bereich der intelligenten Stromnetze, denn diese müssen parallel zu den Erneuerbaren, oder besser noch vor ihnen, ausgebaut werden. Schließlich ist die Öko-Mobilität eine wichtige Branche, die einen Paradigmenwechsel durchläuft, der durch sich ändernde Vorschriften, neue Technologien und Verbraucherpräferenzen vorangetrieben wird.

Der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund fokussiert sich vor allem auf Optimierer ab, die auf Ressourceneffizienz abzielen. Hier werden drei Bereiche des Klima- und Umweltbereichs skizziert, von denen die Manager glauben, dass sie deutliches Wachstumspotential in sich bergen, wenn Investoren zunehmend auf diese Megatrends zugreifen.

Halbleiter sind für den grünen Wandel von entscheidender Bedeutung

Halbleiter sind in vielerlei Hinsicht das „Gehirn“ der Energieeffizienz – sie sind entscheidende Wegbereiter sowohl der digitalen als auch der grünen Wirtschaft. Die Zukunft von „Smart Everything“ hängt davon ab, dass Siliziumchips schneller laufen, sich verkleinern lassen, um in kleinere Geräte zu passen, mehr Funktionen integrieren und riesige Datenmengen zuverlässig verarbeiten, um die Effizienz jener Geräte und Anlagen, in die sie eingebaut sind, zu steigern – und das alles bei geringerem Stromverbrauch.

Da unsere Abhängigkeit von Halbleitern jedoch auch zu einem steigenden Energieverbrauch führt, ist die Implementierung von Lösungen zur Verbesserung ihrer Effizienz von entscheidender Bedeutung. Um den Weg in eine sauberere Zukunft zu ebnen, müssen Chipentwickler Produkte kreieren, die effizienter arbeiten. Daher spielen Chipdesigner eine wichtige Rolle beim Schutz der lebenswichtigen Ressourcen unseres Planeten.

Ökomobilität ist ein wichtiger Trend, der den CO2-Ausstoß reduziert

Ein Bereich, der den steigenden Bedarf an Hochleistungshalbleitern vorantreibt, ist die zunehmende globale Nachfrage nach Elektrofahrzeugen. Die etablierten Pkw und Transporter mit Verbrennungsmotor waren im Jahr 2022 für mehr als 25 % des weltweiten Ölverbrauchs und etwa 10 % der weltweiten energiebedingten CO2-Emissionen verantwortlich3, daher bleibt die Notwendigkeit, deren Emissionen zu reduzieren, von entscheidender Bedeutung. Aktuelle Prognosen deuten darauf hin, dass der Anteil von Elektrofahrzeugen am weltweiten Neuwagenabsatz von 14 % im Jahr 2022 auf bereits 30 % im Jahr 2026 ansteigt und sich im Jahr 2030 44 % annähert.4 Für die Herstellung von Elektrofahrzeugen werden immer mehr Halbleiter benötigt, und der Anteil von Hochleistungshalbleitern pro Fahrzeug wird folglich dramatisch zunehmen.

Die Investitionsthese für Öko-Mobilität ist einfach: Es gibt eine steigende Nachfrage von Ländern auf der ganzen Welt, die ihren CO2-Fußabdruck reduzieren wollen, und die Förderung von Fahrzeugen (z. B. durch steuerliche Anreize) mit sauberer Energie ist ein einfacher Weg, dies zu erreichen. Auch aus Investitionssicht ist die Infrastruktur rund um Elektrofahrzeuge interessant. Die Elektrofahrzeugindustrie hat das Potenzial, die Kohlenstoffemissionen erheblich zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern und gleichzeitig ihren Nutzern – und Investoren – finanzielle Vorteile zu bieten.1

Intelligente Stromnetze stehen an der Spitze der Ressourceneffizienz

Neben der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist ein widerstandsfähiges Stromverteilungsnetz ein weiterer wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen nachhaltigen Energienutzung. Allerdings steht das traditionelle Stromnetz – das auf eine zentralisierte Energieerzeugung und -verteilung ausgelegt ist – vor Herausforderungen, wenn es darum geht, der unregelmäßigen Natur erneuerbarer Energiequellen gerecht zu werden.

Die aktuellen weltweiten Investitionen in Netze reichen nicht aus, um das Netto-Null-Ziel zu erreichen. Um auf Kurs zu bleiben, müssen sich die jährlichen Investitionen in die Netze bis 2030 mehr als verdoppeln. Derzeit sehen wir, dass auf der ganzen Welt Aktions- und Finanzierungspläne aufgestellt werden, um diesen Weg zu beschleunigen und zu unterstützen – z. B. der Net Zero Industry Act der EU und der Inflation Reduction Act der USA.

Unternehmen, die sich auf die Energieverteilung spezialisiert haben, stehen an der Spitze der Ressourceneffizienz, da sie technische Lösungen liefern, die die Netz- und Stromerzeugungslandschaft neu definieren werden. Unternehmen, die den Anschluss erneuerbarer Energiequellen an das größere Netz mit Hilfe von Übertragungsleitungen und Umspannwerken erleichtern, sind für die Entwicklung dieses Bereichs von entscheidender Bedeutung. Angesichts der Beschleunigung des Auftragseingangs, Rekordbeständen und Anzeichen von Projektfortschritten – zusammen mit einem Markt, der Wachstum und Rentabilität zu unterschätzen scheint – sieht das Investitionsszenario in diesem Bereich für das Jahr 2024 unserer Meinung nach attraktiv aus.1

Mit Konstanz, Erfahrung und Manpower zum Blockbuster

Der Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund wird seit 2009 unverändert von Henning Padberg und Thomas Sørensen verwaltet. Sie können dabei auf die Unterstützung eines Teams  aus 21 internen Nachhaltigkeits-Analysten zurückgreifen. Über die Jahre konnte man gemeinsam wertvolle Erfahrung im Bereich nachhaltiger Klima-Investitionen aufbauen und ist damit vielen Mitbewerbern am Markt, die erst vor einigen Jahren auf den Nachhaltigkeits-Zug aufgesprungen sind, um einiges voraus. Dies spiegelt sich auch in der Performance wider. Seit seiner Auflegung konnte der Fonds seine Morningstar Vergleichsgruppe in zwölf von 15 Jahren übertreffen.5 Zusammen mit einem bewährten Anlagekonzept, das auf hohem Überzeugungsgrad beruht, machte dies den Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund zum größten Artikel 9 Fonds Europas.2

Totgesagte leben länger

Henning und Thomas sind bestrebt, Unternehmen zu identifizieren, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen dazu beitragen, die vorhandene Ressourcenbasis zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Sie sind davon überzeugt, dass dies der wirtschaftlich sinnvollste Weg ist, geringere Emissionen zu erzielen und den Energieverbrauch zu senken.

Auch, wenn derzeit ESG und nachhaltiges Investieren bei Anlegern nicht mehr den gleichen Stellenwert wie vor der Ukraine-Krise haben, so ist der Klimawandel ein sehr reales Problem, dass uns alle angeht – ein Problem, dessen Bekämpfung weiterhin viel Geld kosten wird und daher auch mit vielen Chancen für Anleger verbunden ist. Der Trend zu Klimainvestitionen wird ihrer Ansicht nach noch Jahrzehnte anhalten, da kein Ende in Sicht ist, wenn es um neue Umweltinnovationen, die industrielle Skalierung bewährter Technologien und die weltweite Einführung geht.

Während eine gesündere und wohlhabendere Zukunft vom grünen Wandel abhängt, ist Nachhaltigkeit nicht mehr der alleinige Treiber des Wandels – es gibt klare wirtschaftliche Gründe für die Investition in Ressourceneffizienzlösungen, die eine solide Investitionsentscheidung in einem vielfältigen Portfolio darstellen.

Anlagepolitik:

Der Fonds investiert vorwiegend in Aktien von Unternehmen weltweit. Insbesondere legt der Fonds mindestens 75% seines Gesamtvermögens in Aktien und aktienähnlichen Wertpapieren an. Der Fonds wird (über Anlagen oder Barmittel) in anderen Währungen als der Basiswährung engagiert sein.

Das Managementteam konzentriert sich bei der aktiven Verwaltung des Fondsportfolios auf Unternehmen, die klima- und umweltfreundliche Lösungen entwickeln, beispielsweise im Bereich erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz, und die seiner Ansicht nach überdurchschnittliche Wachstumsaussichten und Anlagemerkmale bieten.

Risiken:

Risikoindikator laut Risiko&Ertrags-Profil: Risikoklasse 4. Der Risikoindikator unterstellt, dass Sie das Produkt 5 Jahre halten. Der Gesamtrisikoindikator hilft Ihnen, das mit diesem Produkt verbundene Risiko im Vergleich zu anderen Produkten einzuschätzen. Er zeigt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie bei diesem Produkt Geld verlieren, weil sich die Märkte in einer bestimmten Weise entwickeln oder wir nicht in der Lage sind, Sie auszubezahlen. Wir haben diesen Fonds auf einer Skala von 1 bis 7 in die Risikoklasse 4 eingestuft, wobei 4 einer mittleren Risikoklasse entspricht. Das Risiko potenzieller Verluste aus der künftigen Wertentwicklung wird als mittel eingestuft. Bei ungünstigen Marktbedingungen ist es möglich, dass die Fähigkeit des Fonds beeinträchtigt wird, Sie auszuzahlen. Bitte beachten Sie das Währungsrisiko. In einigen Fällen erhalten Sie Zahlungen in einer anderen Währung, sodass Ihre endgültige Rendite vom Wechselkurs zwischen den beiden Währungen abhängen wird. Dieses Risiko ist bei dem oben angegebenen Indikator nicht berücksichtigt. Weitere Informationen zu den Risiken, denen der Fonds ausgesetzt ist, entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Risikohinweise“ des Prospekts. Sonstige Risiken, die für das PRIIP wesentlich und nicht in den Gesamtrisikoindikator einberechnet sind:

  • Risiko in Verbindung mit Depositary Receipts: Depositary Receipts (Zertifikate, die von Finanzinstituten verwahrte Wertpapiere darstellen) bergen das Risiko illiquider Wertpapiere und ein Kontrahentenrisiko.
  • Derivaterisiko: Kleine Wertveränderungen der Basiswerte können große Wertveränderungen eines Derivats bewirken. Daher sind Derivate generell extrem volatil, sodass der Fonds potenziell Verluste erleiden kann, die die Kosten des Derivats deutlich übersteigen.
  • Risiko im Zusammenhang mit Schwellen- und Frontier-Märkten: Schwellenländer und Frontier-Märkte sind weniger etabliert und volatiler als die Märkte in Industrieländern. Sie bergen höhere Risiken, insbesondere Markt-, Kredit-, Rechts- und Währungsrisiken und unterliegen mit einer größeren Wahrscheinlichkeit Risiken, die in Industrieländern im Zusammenhang mit außergewöhnlichen Marktbedingungen stehen, wie etwa dem Liquiditäts- und Kontrahentenrisiko.
  • Risiko im Zusammenhang mit der Wertpapierabwicklung: In einigen Ländern kann es Beschränkungen in Bezug auf den Wertpapierbesitz von Ausländern geben oder können weniger strenge Verwahrungsregeln gelten.
  • Besteuerungsrisiko: Ein Land könnte seine Steuergesetze oder - abkommen in einer für den Fonds oder die Anteilsinhaber nachteiligen Weise ändern.

Dieses Produkt beinhaltet keinen Schutz vor künftigen Marktentwicklungen, sodass Sie das angelegte Kapital ganz oder teilweise verlieren könnten.

Nordea Asset Management ist der funktionale Name des Vermögensverwaltungsgeschäfts, das von den Gesellschaften Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB sowie deren Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften durchgeführt wird. Die genannten Fonds sind Bestandteil von Nordea 1, SICAV, einer offenen Investmentgesellschaft mit Sitz in Luxemburg. Der Prospekt, das Basisinformationsblatt (BiB) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte stehen auf Englisch und in der jeweiligen Sprache des Marktes, an dem die betreffende SICAV zum Vertrieb zugelassen ist, elektronisch oder in gedruckter Fassung und kostenlos auf Anfrage bei der Verwaltungsgesellschaft Nordea Investment Funds S.A., 562, rue de Neudorf, P.O. Box 782, L-2017 Luxemburg, bei den lokalen Vertretern oder Informationsstellen oder den Vertriebsstellen sowie auf www.nordea.lu zur Verfügung. Dieses Material dient zur Information des Lesers über die spezifischen Fähigkeiten von Nordea Asset Management, die allgemeine Marktentwicklung oder Branchentrends und sollte nicht als Prognose oder Research erachtet werden. Dieses Material oder hierin zum Ausdruck gebrachte Einschätzungen oder Ansichten stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung dar, Finanzprodukte, Anlagestrukturen oder Anlageinstrumente zu kaufen oder zu verkaufen oder in diese zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Soweit nicht anders angegeben sind alle zum Ausdruck gebrachten Meinungen und Ansichten jene von Nordea Asset Management. Die Einschätzungen und Ansichten stützen sich auf das aktuelle Wirtschaftsumfeld und können sich ändern. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen und die steuerlichen Auswirkungen, die Eignung und die Angemessenheit dieser potenziellen Anlagen unabhängig beurteilen. Beachten Sie bitte, dass in Ihrem Land möglicherweise nicht alle Fonds und Anteilsklassen angeboten werden. Sämtliche Anlagen sind mit Risiken verbunden; es können Verluste entstehen. Einzelheiten zu den mit diesen Fonds verbundenen Risiken finden Sie im Prospekt und dem jeweiligen BiB. Die hierin beworbenen Anlagen beziehen sich auf den Kauf von Anteilen oder Aktien an einem Fonds, nicht den Kauf von bestimmten Basiswerten wie den Aktien eines Unternehmens, da diese nur die vom Fonds gehaltenen, zugrunde liegenden Vermögenswerte darstellen. Herausgegeben von Nordea Investment Funds S.A. Nordea Investment Management AB und Nordea Investment Funds S.A. sind ordnungsgemäß von der jeweiligen Finanzaufsichtsbehörde in Schweden und Luxemburg zugelassen und unterstehen deren Aufsicht. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte findet sich in englischer Sprache unter folgendem Link: https://www.nordea.lu/documents/summary-of-investors-rights/SOIR_eng_INT.pdf/. Nordea Investment Funds S.A. kann im Einklang mit Art. 93a der Richtline 2009/65/EG beschließen, die Vereinbarungen über den Vertrieb seiner Fonds in einem EU-Vertriebsland zu beenden. Dieses Material darf ohne vorherige Genehmigung weder vervielfältigt noch in Umlauf gebracht werden. © Nordea Asset Management. In Deutschland: Anlagen in von Banken begebenen Aktien und Schuldverschreibungen bergen das Risiko, dem Bail-In-Mechanismus gemäß der EU-Richtlinie 2014/59/EU zu unterliegen (dies bedeutet, dass Aktien und Schuldverschreibungen abgeschrieben werden könnten, um sicherzustellen, dass die am stärksten unbesicherten Gläubiger einer Institution angemessene Verluste tragen).

 

1 Es kann nicht zugesichert werden, dass ein Anlageziel, angestrebte Erträge und Ergebnisse einer Anlagestruktur erreicht werden. Der Wert Ihrer Anlage kann steigen oder fallen, und es kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust kommen.

2 Datenquelle – Basierend auf der Morningstar Open End Funds database. ©2024 Morningstar, Inc., Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind Eigentum von Morningstar und/oder der Datenprovider, (2) dürfen nicht kopiert oder weitergegeben werden, und (3) sind nicht garantiert in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität. Morningstar und seine Datenprovider übernehmen keinerlei Verantwortung für etwaige Schäden

3 Quelle: Statista “Carbon dioxide (CO₂) emissions from cars and vans worldwide from 2010 to 2022”

4 Quelle: Strategy&. Januar 2024.

5 Quelle - © 2024 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 31.03.2024. Morningstar-Kategorie EAA OE Sector Equity Ecology. Performance in EUR.. Beobachtungszeitraum: 31.12.2008 – 31.03.2024. Wertentwicklung errechnet von Nettoanteilswert zu Nettoanteilswert (nach Abzug von Gebühren und Luxemburger Steuern) bei Wiederanlage von Bruttoerträgen und Dividenden in der Basiswährung des jeweiligen Teilfonds ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags oder der Rücknahmegebühr. Stand: 31.03.2024. Ausgabe- und Rücknahmegebühren könnten die Wertentwicklung beeinträchtigen. Die dargestellte Wertentwicklung ist historisch; Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Richtwert für zukünftige Erträge und Anleger erhalten möglicherweise nicht den vollen Anlagebetrag zurück. Der Wert der Anteile kann je nach Anlagepolitik des Teilfonds stark schwanken und wird nicht gewährleistet, es kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust kommen. Der Vergleich mit anderen Finanzprodukten oder Benchmarks dient lediglich der Veranschaulichung. Sofern sich die Währung der betreffenden Anteilklasse von der Währung des Landes, in dem der Anleger wohnt, unterscheidet, kann die dargestellte Wertentwicklung aufgrund von Wechselkursschwankungen abweichend sein.

Ansprechpartner

Marco Wettengel

Vertriebsdirektor Region Süd

+49 172 6837805

E-Mail

Marvin Mocker

Vertriebsdirektor Wholesale Region Nord

+49 160 9174 9321

E-Mail

Weitere News

Jahresrückblick 2023 und Ausblick für 2024

Der Nordea 1 – Global Stable Equity Fund BI-EUR (GSEF) erzielte 2023 eine positive Rendite von 8,58%, während der breite Markt (MSCI World Index NR EUR) in diesem Umfeld um rund 19% zulegte (Stand 29.12.2023).

Weiterlesen

Diversifikation weiter gedacht

Im vergangenen Jahr haben Anleger den „perfekten Korrelationssturm“ erlebt. Die herkömmliche Art, verschiedene Anlageklassen miteinander auszubalancieren funktioniert nur noch bedingt. Alternative Ansätze können Abhilfe schaffen.

Weiterlesen

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.