Mirova, eine technologische Odyssee

2. Mai 2022 (Anzeige)

Hua Cheng, PhD, CFA, Portfoliomanager, und Louise Schreiber, Head of Sustainability Research – Listed Assets bei Mirova, berichten darüber, wie die Corona-Pandemie den Übergang zu bestimmten Technologien zwar beschleunigt, aber nichts an den ökologischen und sozialen Herausforderungen geändert hat, mit denen wir konfrontiert sind – und wie Technologie helfen kann, diese zu lösen

Glauben Sie, dass die beschleunigte Verbreitung und Akzeptanz von Technologien, wie wir sie während der Pandemie erlebt haben, zur „neuen Normalität“ geworden ist?

Die Pandemie hat die schnellere Übernahme von Technologie in vielerlei Hinsicht gefördert, und das unter Unternehmen wie Verbrauchern. Unternehmen brauchten eine Möglichkeit, sich mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern zu verbinden, und die Verbraucher haben sich noch mehr als zuvor digitalen Plattformen zugewandt. Dies führte zur Beschleunigung der Nutzung bestimmter Technologien, wie zum Beispiel Cloud Computing. Unterstützt durch die Telearbeit hat sich Cloud Computing zur bevorzugten Informationstechnologie entwickelt.

Viele Unternehmen haben sich bereits auf diese ‚neue Normalität‘ eingestellt, und damit bewusst neue Möglichkeiten geschaffen, welche Aktivitäten im Zusammenhang mit Rechenzentren, Servern und Software für die Zusammenarbeit anbetrifft. 

Allerdings hat Covid-19 nichts an den ökologischen und sozialen Herausforderungen geändert, mit denen wir konfrontiert sind – und Technologie kann helfen, diese zu lösen. Ohne Nachhaltigkeit werden unserer Ansicht nach die Risiken für die Weltbevölkerung und die Erde die potenziellen Vorteile von Technologie wahrscheinlich aufwiegen.

Auf welche Nachhaltigkeitsaspekte achten Sie bei der Analyse eines Technologieunternehmens?

Wir schauen uns Unternehmen an, die Chancen für eine nachhaltige Entwicklung bieten oder Nachhaltigkeitsrisiken gut managen. Wenn es um Technologie geht, kann sich Nachhaltigkeit jedoch als ziemliche Odyssee erweisen, da Lösungen nie ohne Risiken sind, insbesondere für B2C-Unternehmen.

Technologie ist ein Wegbereiter für Innovation. IT-Geräte sind beispielsweise für die Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitslösungen in allen anderen Sektoren unerlässlich. Technologie ist eine zentrale Komponente für erneuerbare Energien und eine wesentliche Unterstützung für die sozioökonomische Entwicklung von Schwellenländern.

Wenn wir uns zum Beispiel ein Unternehmen anschauen, das Halbleiter für Solarpaneele herstellt, so scheint das eine Chance für nachhaltige Entwicklung zu sein. Aber ist es das wirklich – wie sieht es mit den Risiken aus?

Es kommt darauf an: Die Komponenten basieren auf Mineralien, die häufig in Ländern vorkommen, in denen Verletzungen der Grundrechte weit verbreitet sind (z. B. in Form von Kinder- oder Zwangsarbeit). Außerdem enden sie, wenn man einmal den Lebenszyklus betrachtet, oft als nicht recycelter Giftmüll.

Der Schein kann auch trügen, wenn wir uns Unternehmen ansehen, die Anwendungen für den Zugang zu Wissen und Bankdienstleistungen in Schwellenländern mit instabilen geopolitischen Situationen anbieten. Unzureichende Cybersicherheitsmaßnahmen oder die missbräuchliche Verwendung persönlicher Daten können durchaus dazu führen, dass Menschen ihr Geld verlieren und ihre Privatsphäre verletzt sehen.

Obwohl es also den Anschein haben mag, dass Technologie Unternehmen hilft, die Erde in eine grünere Zukunft und die Gesellschaft auf den Weg zu mehr Gerechtigkeit zu führen, glauben wir nicht, dass dies notwendigerweise der Fall ist. Deshalb suchen wir im Rahmen unserer Analyse nach Unternehmen, die Nachhaltigkeitslösungen entwickeln, aber nur dort, wo ökologische und soziale Risiken richtig gemanagt werden.

Können Sie uns ein paar Beispiele für Risikomanagement nennen?

Wir sind der Ansicht, dass Halbleiterunternehmen geeignete Mechanismen implementieren müssen, um die Rückverfolgbarkeit ihrer Mineralien sicherzustellen, die konfliktfrei, missbrauchsfrei und mit möglichst geringen Auswirkungen auf die Biodiversität veredelt sein sollten. Darüber hinaus glauben wir, dass die Hardwarebranche im Allgemeinen über ein grosses Investitionsfeld verfügt, wenn sie eine zuverlässige, groß angelegte Kreislaufwirtschaft aufbaut, in der die Nutzung von Halbleitermaterialien der zweiten Generation, die aus Recycling- und Upcycling-Programmen zurückgewonnen werden, umfassend erweitert würde. Dies würde unserer Meinung nach eine Menge ökologischer und sozialer Probleme lösen.

Außerdem denken wir, dass Telekommunikationsunternehmen in Bezug auf Datenschutz und Informationszugang Richtlinien verabschieden sollten, die gewährleisten, dass sie mit Behörden, die missbräuchlich Zugang zu Nutzerdaten verlangen, nicht kooperieren. In diesem Zusammenhang sind Berichte über die Leistung von Ad-hoc-Mechanismen von zentraler Bedeutung, zum Beispiel die Anzahl eingegangener staatlicher Anfragen nach Nutzerinformationen, aufgeschlüsselt nach Art und Zulässigkeit.

Wir glauben, dass Technologie ein echter Motor für Innovation sein kann. Es liegt jedoch an allen (Unternehmen, Verbrauchern und Behörden), dafür zu sorgen, dass sie uns nicht daran hindert, uns in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung unseres Planeten und unserer Gesellschaft zu bewegen.

 

Disclaimer

Alle Investments sind mit Risiken verbunden, einschliesslich des Risikos eines Kapitalverlusts.

Diese Unterlagen werden ausschliesslich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und sind weder als Anlageberatung noch als Empfehlung oder als Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder als Angebot einer Dienstleistung zu verstehen. Anleger sollten vor jeder Investmententscheidung Anlageziele, Risiken und Kosten sorgfältig prüfen. Die geäusserten Einschätzungen und Ansichten entsprechen dem angegebenen Datum und können sich aufgrund von Markt- und sonstigen Bedingungen ändern. Es kann nicht zugesichert werden, dass Entwicklungen wie prognostiziert ablaufen.

Einen Überblick über die Anlegerrechte in der Amtssprache Ihres Landes finden Sie auf der Website unter dem Abschnitt „rechtliche Informationen“.

In Deutschland und Österreich Dieses Dokument wird von Natixis Investment Managers S.A. oder ihrer Zweigniederlassung Natixis Investment Managers S.A., Zweigniederlassung Deutschland, bereitgestellt. Natixis Investment Managers S.A. ist eine Luxemburger Verwaltungsgesellschaft, die von der Commission de Surveillance du Secteur Financier zugelassen wurde und die nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg gegründet wurde und unter Registernummer B 115843 registriert ist. Eingetragener Sitz von Natixis Investment Managers S.A. ist 2 rue Jean Monnet, L-2180 Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg. Eingetragener Sitz von Natixis Investment Managers S.A., Zweigniederlassung Deutschland (Handelsregisternummer: HRB 88541) ist: Senckenberganlage 21, 60325 Frankfurt am Main.

Die oben erwähnte Gesellschaft ist eine Geschäftsentwicklungseinheit von Natixis Investment Managers, einer Holdinggesellschaft mit einem breit gefächerten Angebot spezialisierter Vermögensverwaltungseinheiten und Distributionsgesellschaften weltweit. Die Vermögensverwaltungstochtergesellschaften der Natixis Investment Managers führen regulierte Tätigkeiten nur in und von Jurisdiktionen aus/durch, in denen sie hierzu lizenziert oder autorisiert sind. Ihre Dienstleistungen und die Produkte, die sie verwalten, sind nicht allen Investoren in allen Jurisdiktionen zugänglich.

Obwohl Natixis Investment Managers die in diesem Dokument bereitgestellten Informationen, einschließlich der Informationen aus Drittquellen, für vertrauenswürdig hält, kann die Richtigkeit, Angemessenheit oder Vollständigkeit dieser Informationen nicht garantiert werden.

Die Bereitstellung dieses Dokuments und/oder Bezugnahmen auf bestimmte Wertpapiere, Sektoren oder Märkte in diesem Dokument stellen keine Anlageberatung oder eine Anlageempfehlung oder ein Angebot, Wertpapiere zu erwerben oder zu veräußern, oder ein Angebot von Dienstleistungen dar. Investoren sollten Anlageziele, Risiken und Kosten einer jeden Investition zuvor sorgfältig prüfen. Die Analysen, Meinungen und bestimmte Anlagethemen und Verfahren, auf die in diesem Dokument verwiesen wird, geben die Ansichten des Portfoliomanagers zum angegebenen Datum wieder. Sowohl diese als auch die dargestellten Portfoliobestände und Portfolioeigenschaften unterliegen einer stetigen Veränderung. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass Entwicklungen in der Form eintreten, wie sie in diesem Dokument gegebenenfalls prognostiziert wurden.

Dieses Dokument darf nicht, auch nicht teilweise, verbreitet, veröffentlicht oder reproduziert werden.
Alle Beträge in diesem Dokument sind in USD ausgewiesen, sofern nichts anderes angegeben ist. 
Natixis Investment Managers sind berechtigt, die Vermarktung dieses Fonds nach Maßgabe der jeweils geltenden Rechtsvorschriften zu beenden.

MIROVA

Portfoliomanagementgesellschaft, französische Aktiengesellschaft, reguliert von der AMF unter der Nr. GP 02 014, RCS Paris Nr. 394 648 216, eingetragener Sitz 59 Avenue Pierre Mendes France 75013 Paris 
Mirova ist eine Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers

Ansprechpartner

Patrick Sobotta

Managing Director, Head of Distribution Germany, Austria & CEE

069/97153236

E-Mail

Michael Jäger

Senior Sales Director

069/97153218

E-Mail

Kai Wilczek

Senior Sales Director

069/971532119

E-Mail

Ramin Gholami

Sales Director

069/97153166

E-Mail

Weitere News

Investieren Sie heute in die nachhaltigen Unternehmen von morgen

Nicht nur die Welt von heute ist im Wandel, sondern auch die Erwartungen der Anleger haben sich grundlegendverändert. Neben dem Streben nach Rendite besteht nun auch der Wunsch, auf eine Art und Weise zu investieren, die für die Gesellschaft nützlich ist.

Weiterlesen

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.