Mandarine Gestion

Microcaps: Der innovative Gesundheitssektor auf der Suche nach Finanzierung

12. September 2022 (Anzeige)

Im ohnehin innovativen Anlageuniversum der Mikrokapitalisierungen sind die in der medizinischen Forschung tätigen Unternehmen zweifellos die Aktivsten. Jedoch hat der Sektor in einem schwierigen Marktumfeld mehr als je zuvor Finanzierungsbedarf, um weiterhin innovativ sein zu können.

 

 

Augustin Lecoq
Lead- Portfoliomanager 
Mandarine Europe Microcap & 
Mandarine Global Microcap

Unter den börsennotierten kleinen und mittleren Unternehmen, aus denen sich die Microcaps zusammensetzen, bilden die Biotech- und Medtech-Unternehmen einen großen Pool von mehreren hundert Unternehmen. Sie machen mehr als 10 Prozent des Index MSCI Europe Microcap aus. Genau wie bei diesem Index, in dem 85 Prozent der Biotech-Unternehmen noch nicht rentabel arbeiten, liegt die Schwäche dieser Unternehmen in ihrer sehr starken Abhängigkeit von den Finanzmärkten. Angesichts des hohen intrinsischen Risikos der Projekte gewähren Banken sehr selten Darlehen und überlassen börsennotierten und anderen Kapitalanlegern die Aufgabe, diese Unternehmen auf ihrem Weg zu begleiten.

Auf den krisengeschüttelten Märkten war die Risikoaversion seit Jahresbeginn groß. Daher stand der Sektor besonders stark unter Druck. Neben der Desinflation bei den Multiples störte die Corona-Pandemie sowohl die Durchführung zahlreicher klinischer Studien als auch die Vermarktung bei Unternehmen, deren Entwicklung bereits weiter fortgeschritten war. Über ein Jahr gesehen lag die mediane Performance der europäischen Biotech-Unternehmen im Index bei rund -50 Prozent.

Vor diesem Hintergrund befinden sich einige Unternehmen in einer schwierigen Situation. Sie müssen bei niedrigen Bewertungen und schwach ausgeprägter Risikolust der Märkte Kapital beschaffen. Franck Mouthon, Vorstandsvorsitzender bei France Biotech, erinnerte kürzlich in einem Interview mit der französischen Finanzzeitschrift Les Echos an folgende Tatsache: „Die großen Pharmaunternehmen haben ihren R&D-Bereich verändert und überlassen es den Biotech-Firmen, Therapieansätze auszuprobieren, bevor sie selbst in späteren Entwicklungsphasen wieder einsteigen. Die Biotech-Unternehmen sind heute die Innovationsträger.“

Neben positiven öffentlichen Initiativen wie dem Innovationsplan France 2030, der rund ein Viertel für den Bereich Gesundheit vorsieht, oder dem Programm Coq blanc der öffentlichen Investitionsbank Bpifrance benötigt die Branche mehr als je zuvor finanzielle Mittel, um weiterhin innovativ zu sein. Vor allem in Frankreich setzt sich der Kreis der Anleger in diesem Sektor zu einem Großteil aus Privatleuten zusammen. Häufig werden sie durch die starke Volatilität dieser Aktien und die Hoffnung auf schnelle Gewinne angelockt. Viele vergessen dabei, dass Diversifizierung entscheidend ist, speziell in diesem Anlageuniversum. Hierbei ermöglicht eine indirekte Anlage über Fonds häufig ein besseres Risikomanagement. Aber Themenfonds sind selten und ebenso selten ist es, dass allgemeine Anleger darin investieren.

Bei den Fonds Mandarine Europe Microcap und Mandarine Global Microcap ist das der Fall. Genau wie ihr Referenzindex sind sie zu mehr als 10 Prozent in diesen Sektoren investiert, d. h. in rund 30 Biotech- und 15 Medtech-Unternehmen. Auch wenn gelegentlich Unternehmen auf der Strecke bleiben, zeigen Unternehmen, die unsere Kapitalisierungsgrenze überschreiten, welche Werte diese KMU schaffen können. Hier lassen sich folgende Unternehmen nennen: Oncodesign aus Dijon, das neben der Forschungsarbeit auch Serviceleistungen anbietet und kürzlich ein Kaufangebot erhielt; das belgische Biotech-Unternehmen ArgenX, das sich auf aus Lamas gewonnene Antikörper konzentriert; oder auch das Medtech-Unternehmen Medicrea aus Lyon, das 2020 von Medtronic aufgekauft wurde.

Wer sich ernsthaft damit beschäftigt, wie er sein Erspartes anlegen will, dem ermöglicht eine diversifizierte Anlage im Microcap-Universum zum einen, innovative KMUs zu begleiten, die häufig in ihrer Region Arbeitsplätze schaffen. Indirekt unterstützt man damit aber auch die medizinische Forschung.

Disclaimer
Dieses Dokument richtet sich an professionelle Kunden. Es darf nicht für andere Zwecke als die, für die es erstellt wurde, genutzt werden. Es darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Mandarine Gestion weder insgesamt noch teilweise reproduziert, verteilt oder Dritten zugänglich gemacht werden. Dieses Dokument enthält kein Vertragsangebot oder vertragliche Zusagen. Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Es enthält eine von Mandarine Gestion konzipierte und erstellte Präsentation, die auf Quellen beruht, die Mandarine Gestion für zuverlässig hält. Mandarine Gestion behält sich das Recht vor, die in diesem Dokument dargestellten Informationen jederzeit ohne Ankündigung zu ändern. Dies gilt insbesondere auch für die Beschreibung des Managementprozesses, durch die unter keinen Umständen eine Rechtspflicht der Mandarine Gestion begründet wird. Mandarine Gestion lehnt jede Haftung für auf Basis der in diesem Dokument enthaltenen Informationen getroffene oder unterlassene Entscheidungen ab. Dies gilt auch im Fall der Nutzung der Informationen durch Dritte. Die in diesem Dokument genannten Fonds dürfen in Frankreich sowie gegebenenfalls in anderen Ländern im Rahmen der jeweils geltenden Rechtsvorschriften verkauft werden. Die Wertentwicklungen, Rankings, Preise, Ratings und Statistiken der Vergangenheit garantieren keine zukünftige Wertentwicklung, Rankings, Preise, Ratings und Statistiken. Die Wertentwicklungen sind im Laufe der Zeit nicht konstant und sie sind in keiner Weise garantiert. Die Risiken und Kosten einer Anlage in den Fonds werden in den Verkaufsprospekten der Fonds beschrieben. Die Prospekte und periodischen Berichte sind auf einfache Anforderung bei der Mandarine Gestion in französischer, englischer und deutscher Sprache erhältlich und stehen auf der Website www.mandarine-gestion.com zur Verfügung. Druckstücke der Verkaufsunterlagen stehen für deutsche Anleger außerdem bei der deutschen Informationsstelle BNP Paribas Securities Services S.A, Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie für österreichische Anleger bei der österreichischen Zahlstelle Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A - 1010 Wien zur Verfügung. Der Prospekt muss Anlegern vor der Zeichnung zur Verfügung gestellt werden. Außerdem ist sicherzustellen, dass der jeweilige Anleger einen Fonds zeichnen darf, ohne gegen geltendes Rechts zu verstoßen. Die wesentlichen Risiken der Fonds sind das Aktienrisiko, das Kapitalverlustrisiko, das Anlageverwaltungsrisiko, das Wechselkursrisiko, das Zinsrisiko sowie das Kreditrisiko. Die Beschreibungen und Einzelheiten dieser Risiken sind in dem Prospekt des jeweiligen Fonds enthalten. Dieses Dokument darf ohne entsprechende vertragliche Vereinbarung oder die ausdrückliche Zustimmung der Mandarine Gestion weder insgesamt noch in Auszügen veröffentlicht, gezeigt, verbreitet, kopiert, dupliziert oder gebraucht werden.

Ansprechpartner

Andreas Krebs

Managing Director - Partner

+49 69 8700 4650 0

E-Mail

Hendrik Köbbert

Associate Vertrieb Deutschland

+49 69 8700 4650 2

E-Mail

Weitere News

Die erweiterte europäische Umwelttaxonomie

Die europäische Taxonomie wird ausgebaut, damit ein breiteres Spektrum an umweltfreundlichen wirtschaftlichen Aktivitäten gelistet werden kann. Das ermöglicht den Anlegern mehr Transparenz und Klarheit und garantiert EU-weit eine Angleichung der Praktiken auf dem Markt.

Weiterlesen

Speicherung von Energie als wesentlicher Faktor für den Ausbau erneuerbarer Energien

Die veränderliche Verfügbarkeit erneuerbarer Energien drängt Stromnetzbetreiber und private Haushalte dazu, ein kniffliges Problem zu lösen: Wie lässt sich Strom speichern, um die im Tages- und Jahresverlauf permanent variierenden Mengen bei Stromerzeugung und Stromverbrauch auszugleichen?

Weiterlesen

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.