Die Weltkonjunktur in einem Fonds – Kluges Multi-Asset Management

7. August 2020

Interview mir Dr. Andreas Sauer, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der ansa capital management GmbH.

Tino Seebach: Welche Merkmale prägen die Strategie Ihres Fonds ansa – global Q opportunities?

Dr. Sauer: Wir managen eine globale Multi-Asset Strategie aufbauend auf einem regelbasiertem quantitativen Investment-Ansatz. Auf einen Blick: 

  • Benchmarkfreie Total Return Strategie mit 1,7 Mrd. AuM in Spezialfonds und Publikumsfonds 
  • Aktien, Anleihen und Rohstoffe der sieben größten Wirtschaftszonen
  • Investment in ganze Märkte über Aktienindex- und Zinsfuture Kontrakte sowie ETF/ETCs
  • Asset-Allokation Ableitung durch quantitatives Modell aus dem makroökonomischen Umfeld 
  • Moderne Portfoliokonstruktion mit aktiver Volatilitäts-Steuerung
  • Renditeziel von 4-5 % p.a. bei einer Volatilität von 6-7% p.a

Auf www.ansa-derfonds.de ist unsere Fondsstrategie in 10 einfachen Schritten erklärt. 

Tino Seebach: Für welche Anlegergruppe eignet sich der Fonds?

Dr. Sauer:
Unsere institutionellen und privaten Investoren nutzen den ansa – global Q opportunities mit einer Neutralquote der Assetklassen von 50% Aktien, 40% Anleihen und 10% Rohstoffe in Risikoklasse 3 (SRI 3) gerne als Basis-Investment. Durch unsere moderne Portfoliokonstruktion erreichen sie damit eine echte Strategie-Diversifikation. Auch Versicherungs- und Altersvorsorgelösungen setzen unsere Total-Return Strategie bedingt durch unser vorgelagertes Risikomanagement als Kerninvestment ein. Mit einer Volatilität im ø von 6-7% p.a. lässt sich sehr gut planen.

Tino Seebach: Wie verdient der Fonds Geld?

Dr. Sauer: Indem wir zur richtigen Zeit in der richtigen Assetklasse investiert sind. Das bedeutet: Analyse des makroökonomischen Umfelds durch tägliche präzise Messung konjunktureller und monetärer Makrodaten und Ausrichtung des Portfolios daran. In einfachen Worten: „Geht es der Konjunktur gut, wollen wir aktiv viele Aktien halten und in schlechten Konjunkturphasen wollen wir Anleihen übergewichten“. Die Zielvolatilität des Fonds liegt dabei zwischen 3% und 10%. Edelmetalle werden immer als Diversifikator im Portfolio zu finden sein. Energierohstoffe und Industriemetalle in Phasen guter Konjunktur.

Tino Seebach:
Wie machen Sie ihr Portfolio krisenfest?

Dr. Sauer:
Durch unsere aktive Risikosteuerung. Wir legen vorgelagert aktiv fest wie viel Risiko aus den einzelnen Anlageklassen je nach Konjunkturphase kommen soll und halten dies diszipliniert ein. Die Aktien- und Anleihequote ist nur ein Ergebnis der Risikoverteilung. Das bedeutet, dass die Aktienquote sinkt, wenn die Aktienvolatilität steigt und umgekehrt. Das hat den Vorteil, dass das Fondsrisiko nicht mit dem Marktrisiko steigt. Gerade diese moderne Portfoliokonstruktion hat uns seit Corona-Beginn starke Drawdowns erspart, da der Anstieg der Volatilität eine starke Aktienquotenreduzierung von 80% auf 15% zur Folge hatte. Vor der Krise lag die Zielvolatilität bei 7%, da die Konjunkturdaten insgesamt global leicht besser gemessen wurden.

Tino Seebach:
Welche Konsequenzen hat die Corona-Krise auf Ihre Fondsstrategie?

Dr. Sauer:
Wir setzen auf Wissen, nicht auf Hoffnung. Das bedeutet wir beobachten die Ökonomie, auch mit neuen Datensätze, sehr genau. Wir können nicht in die Zukunft blicken und gehen aus diesem Grund mit einem robusten Portfolio durch die Krise. Die Ziel-Volatilität liegt bei per Ende Juli bei 7,7% (ca. 4% aus Aktien und ca. 3% aus Anleihen, der Rest in Edelmetallen). Klug, ruhig und besonnen fahren wir auf Sicht. Die Fonds-Strategie schafft dabei großes Vertrauen, da Sie in den letzten 6 Jahren intensiv und speziell im kleinsten Detail getestet und optimiert wurde. Die Aktienquote liegt aktuell bei wieder 30% und wird dann wiederaufgebaut, wenn die Volatilität sinkt oder das ökonomische Umfeld sich verbessert. 

Tino Seebach:
Wo liegt der Mehrwert von ansa capital management und des ansa – global Q opportunities?

Dr. Sauer: 

  • Beta: Wir bieten eine echte Strategie-Diversifikation. Das Beta zum MSCI World liegt bei 0,2
  • Fokus: Wir managen eine einzige benchmarkfreie Total Return Strategie
  • Engagement: Wir agieren diszipliniert, regelbasiert, unabhängig und sind alle eigeninvestiert.
  • Transparenz: Wir bieten allen Kunden ein nachvollziehbares Performance-Reporting
  • Freie Tranchenwahl: P- und I-Tranche sind ohne Mindestanlage für Sie orderbar
  • Moderne Portfoliokonstruktion: Wir steuern das Risiko aktiv und vorgelagert

Tino Seebach: Wie bleiben Interessenten im Kontakt mit Ihnen?
Dr. Sauer:  Auf www.ansa-derfonds.de besteht die Möglichkeit sich direkt für unseren Fondsnewsletter und die Kommunikation der Webinar-Termine anzumelden. Darüber hinaus senden wir auf Anfrage gerne unser Monatsreporting für Investoren einmalig zum Einblick. Wir freuen uns immer über Dialog und sind telefonisch und via E-Mail immer gerne auskunftsbereit. Kontaktieren Sie uns gerne.

Tino Seebach: Vielen Dank, Herr Dr. Sauer für dieses Interview

Kontaktdaten: 
Email: andreas.sauer@ansa.de
Telefon: +49 6251 856 93 0    

 


Weitere News

Mein Verein und ich

Roger Peeters, der gemeinsam mit seinem Partner Christoph Frank die Boutique pfp Advisory und den Fonds „DWS Concept Platow lenkt, stellt sich unseren Fragen zu seinem Verein, dem 1. FC Köln.

Weiterlesen

Carmignac Credit 2025 – fixes Performanceziel 1,90% pro Jahr

Mit Carmignac Credit 2025 emittieren wir erstmals einen Anleihefonds mit fester Laufzeit. Die feste Laufzeit orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden und ermöglicht uns die Formulierung eines klaren Performanceziels.

Weiterlesen