Natixis Investment Managers

Die Skalierung von Cyber-Risiken in einer vernetzten Welt

19. September 2022 (Anzeige)

In der Auseinandersetzung mit erhöhter Volatilität, Unsicherheit und Komplexität müssen Regierungen mehr tun, um die Bevölkerung und ihren Wohlstand zu schützen

Unsicherheit wird zur neuen Normalität. Cyber-Risiken kristallisieren sich als maßgebliche Bedrohung heraus, und alle Länder mühen sich, ihre Bevölkerung und deren Wohlstand zu schützen.

Unsere zunehmend vernetzte Welt birgt auch das Potenzial, dass unerwünschte Akteure Atomkraftwerke, Stromnetze und Ampeln infiltrieren – und vielleicht sogar demokratische Wahlen und Referenden.

Verstärken wir die Vernetzung durch technische Fortschritte wie das «Internet der Dinge» noch, so eröffnen sich weitere Möglichkeiten für Hacker, die staatliche Datenbanken zum Ziel haben können, aber auch Ihren Kühlschrank oder Ihre Mikrowelle.

Wie reagieren die Organisationen?

Im Zuge der technischen Entwicklung sind viele Organisationen von abgeschotteter, manuell gesteuerter operativer Technologie (Operational Technology, OT) abgegangen und haben sich auf ein Umfeld umgestellt, in dem physische Prozesse durch hochentwickelte, vernetzte Informationstechnologie (IT) gesteuert werden.

Schlicht gesagt: Je mehr Geräte durch drahtlose Vernetzung «intelligent» werden, desto leichter können OT-Systeme, die früher manuell bedient werden mussten – etwa durch das Öffnen oder Schließen eines Ventils oder das Umlegen eines Schalters –, inzwischen ferngesteuert werden. Und viele dieser Systeme sind Bestandteil der kritischen Infrastruktur einer Organisation.

Ein Beispiel dafür ist die US-Raumfahrtbehörde NASA (National Aeronautics and Space Administration). Ihre OT-Systeme werden eingesetzt, um Raketenantriebssysteme zu testen, Raumfahrzeuge zu steuern und mit ihnen zu kommunizieren und Einrichtungen für die Bodenunterstützung zu betreiben. Sie stehen auch mit dem Stromnetz, der Heizung, der Klimaanlage und anderer flankierender Infrastruktur in Verbindung.1

Die Konvergenz von IT und OT kann Kosteneinsparungen und andere Effizienzsteigerungen bewirken, bedeutet aber auch, dass OT-Systeme für Sicherheitsprobleme anfällig werden könnten, die sonst eher IT-Systeme betreffen – wie Hackerangriffe.1

Kurz, die Integration von IT in OT wird großen Einfluss auf die Netzwerkstruktur haben. Unternehmen werden sich überlegen müssen, wie sie ihre Netzwerke effektiver schützen können. Durch neue vernetzte Geräte erweitert sich die Angriffsfläche enorm – und jedes dieser Geräte bietet Zugangsmöglichkeiten für Angreifer.

Was müssen Anleger sonst noch wissen?

Während für uns eine neue Entwicklungsphase der Cyber-Sicherheit anbricht, sind die Treiber, die dieser Entwicklung zugrunde liegen – Digitalisierung, Innovation, Regulierung und Globalisierung –, weitgehend dieselben. Der Unterschied besteht im Tempo des Wandels, mit dem diese Treiber vorpreschen und das Wachstum von Märkten und Unternehmen stören können. Es wird stets Unternehmen geben, die die nächste Chance verpassen und vom Innovator zum Reaktionär werden – die berüchtigte «Technologiefalle», in die schon so viele getappt sind, nicht zuletzt Unternehmen wie Kodak oder Nokia.

Hinzu kommt, dass auch die Umstellung von Perimeter-basierter IT-Sicherheit auf die Cloud ganz andere Herausforderungen und damit in Zusammenhang stehende Technologien gebracht hat. Ein kluger Anleger sollte sich unbedingt über die neuesten Innovationen auf dem Laufenden halten und sich dafür interessieren, wohin sich die Cyber-Sicherheit entwickelt.

Mehr über Thematics Asset Management erfahren hier.

1 Quelle: https://oig.nasa.gov/audits/reports/FY17/IG-17-011.pdf

 

Alle Investments sind mit Risiken verbunden, einschließlich des Risikos eines Kapitalverlusts.

Diese Unterlagen werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und sind weder als Anlageberatung noch als Empfehlung oder als Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder als Angebot einer Dienstleistung zu verstehen. Anleger sollten vor jeder Investmententscheidung Anlageziele, Risiken und Kosten sorgfältig prüfen. Die geäußerten Einschätzungen und Ansichten entsprechen dem angegebenen Datum und können sich aufgrund von Markt- und sonstigen Bedingungen ändern. Es kann nicht zugesichert werden, dass Entwicklungen wie prognostiziert ablaufen.

In Deutschland und Österreich: Dieses Dokument wird von Natixis Investment Managers S.A. oder ihrer Zweigniederlassung Natixis Investment Managers S.A., Zweigniederlassung Deutschland, bereitgestellt. Natixis Investment Managers S.A. ist eine Luxemburger Verwaltungsgesellschaft, die von der Commission de Surveillance du Secteur Financier zugelassen wurde und die nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg gegründet wurde und unter Registernummer B 115843 registriert ist. Eingetragener Sitz von Natixis Investment Managers S.A. ist 2 rue Jean Monnet, L-2180 Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg. Eingetragener Sitz von Natixis Investment Managers S.A., Zweigniederlassung Deutschland (Handelsregisternummer: HRB 88541) ist: Senckenberganlage 21, 60325 Frankfurt am Main.

Thematics AM ist eine Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers

THEMATICS ASSET MANAGEMENT Eine französische «société par actions simplifiée» (französische Form der Aktiengesellschaft) mit einem Stammkapital von 191.869 €, im Pariser Handelsregister unter der Nummer 843 939 992 eingetragen. Zugelassen von der französischen Finanzmarktaufsicht (französische Kurzform: AMF) unter der Nummer GP 19000027. 20, rue des Capucines – 75002 Paris www.thematics-am.com

Ansprechpartner

Patrick Sobotta

Managing Director, Head of Distribution Germany, Austria & CEE

069/97153236

E-Mail

Michael Jäger

Senior Sales Director

069/97153218

E-Mail

Kai Wilczek

Senior Sales Director

069/97153119

E-Mail

Ramin Gholami

Sales Director

069/97153166

E-Mail

Weitere News

Jagd auf Märkte mit überdurchschnittlichem Wachstum

Von Sicherheit über Robotik bis hin zu Wellness: Themenfonds finden zunehmend ihren Weg in Anlegerportfolios. Zu Recht, profitieren sie doch von den globalen Megatrends und setzen auf wachstumsstarke Geschäftsmodelle. Thematics Asset Management hat sich unter dem Dach von Natixis Investment Managers auf Themeninvestments fokussiert.

Weiterlesen

Thematics Asset Management: Investments für globalen Wandel

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. “ …sagt ein chinesisches Sprichwort.

Weiterlesen

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.