Comeback der europäischen Aktien?

22. Juli 2021 (Anzeige)

„2021 könnte das Jahr der europäischen Aktien werden.“ Sicherlich werden Sie diese Prophezeiung ohne langes Suchen in den Finanzzeitungen oder in den Kommentaren von Anlageexperten der letzten zehn Jahre lesen können – und selbst in den Monatsberichten der Vermögensverwalter! Sieht man einmal von 2015 ab, so hat sich diese Prophezeiung nie erfüllt.

 

March Renaud
Gründer und CEO von Mandarine Gestion
Lead- Portfoliomanager des Mandarine Valeur

Heute jedoch ergeben sich günstige Faktoren, die bei den Aktien des alten Kontinents erneuten Optimismus rechtfertigen können. In diesem Jahr liegen sie an der Spitze des Feldes gleichauf mit den amerikanischen Indizes.

Das makroökonomische Umfeld verbessert sich deutlich. Zwar ist das Wachstum jenseits des Atlantiks ebenfalls stark, aber im Unterschied zu den USA, wo die Expansion der Wirtschaft bereits auf Hochtouren läuft, hat Europa erst später seine Corona-Maßnahmen aufgehoben und befindet sich daher aktuell in der Beschleunigungsphase. Genauso wurden zwar die amerikanischen Konjunkturpakete rasch umgesetzt. Der ambitionierte europäische Aufbauplan in Höhe von 750 Milliarden Euro mit dem Namen „NextGeneration EU“ beginnt aber genau jetzt, Wirkung zu zeigen.

Diese günstige wirtschaftliche Dynamik in Verbindung mit sehr schwachen Vergleichsdaten für die europäischen Aktien und einem Markt, der sich den zyklischen Werten zuwendet, führt zu einem sehr starken Gewinnwachstum, das der Konsens deutlich höher einschätzt als das Gewinnwachstum amerikanischer Unternehmen für 2021 und 2022 (Abb. 1). Trotz dieses stärkeren Wachstums wird auf den europäischen Märkten mit einem hohen Abschlag gehandelt. Dies gilt selbst unter Berücksichtigung der Unterschiede in der Sektorzusammensetzung der Indizes (Abb. 2).

Von den Anlegern, die seit einigen Monaten wieder massiv in Aktien investierten, blieb Europa bisher unbeachtet. Nun scheint sich der Trend im zweiten Quartal ins Gegenteil gewendet zu haben, denn eine Flut ausländischer Anleger kehrt zu den europäischen Aktien zurück.

Die meisten dieser Aspekte sind zwar konjunkturabhängig und bieten daher nur kurzfristig gute Sicht, dennoch haben die europäischen Unternehmen einen beachtlichen strukturellen Trumpf im Köcher: ihren unglaublich großen Vorsprung bei den ESG-Themen. Diesen Vorsprung sollte man sich zunutze machen, will man auf ein „europäisches Jahrzehnt“ hoffen!

Disclaimer
Dieses Dokument richtet sich an professionelle Kunden. Es darf nicht für andere Zwecke als die, für die es erstellt wurde, genutzt werden. Es darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Mandarine Gestion weder insgesamt noch teilweise reproduziert, verteilt oder Dritten zugänglich gemacht werden. Dieses Dokument enthält kein Vertragsangebot oder vertragliche Zusagen. Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Es enthält eine von Mandarine Gestion konzipierte und erstellte Präsentation, die auf Quellen beruht, die Mandarine Gestion für zuverlässig hält. Mandarine Gestion behält sich das Recht vor, die in diesem Dokument dargestellten Informationen jederzeit ohne Ankündigung zu ändern. Dies gilt insbesondere auch für die Beschreibung des Managementprozesses, durch die unter keinen Umständen eine Rechtspflicht der Mandarine Gestion begründet wird. Mandarine Gestion lehnt jede Haftung für auf Basis der in diesem Dokument enthaltenen Informationen getroffene oder unterlassene Entscheidungen ab. Dies gilt auch im Fall der Nutzung der Informationen durch Dritte. Die in diesem Dokument genannten Fonds dürfen in Frankreich sowie gegebenenfalls in anderen Ländern im Rahmen der jeweils geltenden Rechtsvorschriften verkauft werden. Die Wertentwicklungen, Rankings, Preise, Ratings und Statistiken der Vergangenheit garantieren keine zukünftige Wertentwicklung, Rankings, Preise, Ratings und Statistiken. Die Wertentwicklungen sind im Laufe der Zeit nicht konstant und sie sind in keiner Weise garantiert. Die Risiken und Kosten einer Anlage in den Fonds werden in den Verkaufsprospekten der Fonds beschrieben. Die Prospekte und periodischen Berichte sind auf einfache Anforderung bei der Mandarine Gestion in französischer, englischer und deutscher Sprache erhältlich und stehen auf der Website www.mandarine-gestion.com zur Verfügung. Druckstücke der Verkaufsunterlagen stehen für deutsche Anleger außerdem bei der deutschen Informationsstelle BNP Paribas Securities Services S.A, Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie für österreichische Anleger bei der österreichischen Zahlstelle Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A - 1010 Wien zur Verfügung. Der Prospekt muss Anlegern vor der Zeichnung zur Verfügung gestellt werden. Außerdem ist sicherzustellen, dass der jeweilige Anleger einen Fonds zeichnen darf, ohne gegen geltendes Rechts zu verstoßen. Die wesentlichen Risiken der Fonds sind das Aktienrisiko, das Kapitalverlustrisiko, das Anlageverwaltungsrisiko, das Wechselkursrisiko, das Zinsrisiko sowie das Kreditrisiko. Die Beschreibungen und Einzelheiten dieser Risiken sind in dem Prospekt des jeweiligen Fonds enthalten. Dieses Dokument darf ohne entsprechende vertragliche Vereinbarung oder die ausdrückliche Zustimmung der Mandarine Gestion weder insgesamt noch in Auszügen veröffentlicht, gezeigt, verbreitet, kopiert, dupliziert oder gebraucht werden.

Ansprechpartner

Andreas Krebs

Managing Director - Partner

+49 69 8700 4650 0

E-Mail

Weitere News

Podcasts: Anleger hören immer aufmerksamer hin!

Schöpfer des Wortes „Podcast“ war der BBC-Journalist Ben Hammersley, der die Begriffe „iPod“ und „broadcast“ zu einem zusammenzog und ihn 2004 zum ersten Mal nutzte.

Weiterlesen

Die Welt nach Corona

Nun, da die Impfprogramme überall auf der Welt Fortschritte machen und Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität besteht, stellen wir fest, dass verschiedene strukturelle Themen Fahrt aufnehmen, so z. B. der Klimawandel, Technologie und Digitales oder auch die Forderung nach sozialer Gerechtigkeit. Im Folgenden beschäftigen wir uns mit zwei Schlüsselthemen für das kommende Jahrzehnt in einer Post-Corona-Welt.

Weiterlesen

Disclaimer

Die Angaben auf dieser Website erfolgen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar, begründen nicht die Tätigung von Transaktionen und/oder den Abschluss von Rechtsgeschäften. Die hier veröffentlichten Informationen sind auch nicht als Anlageempfehlung an Investoren zu verstehen und stellen keine Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerrechtliche oder andere Beraterfragen dar. Aufgrund der hier veröffentlichten Informationen allein sollten Sie keine Entscheidung über Anlagen, Rechtsgeschäfte oder Käufe bzw. Verkäufe treffen.

Anlageentscheidungen sollten erst nach der umfassenden Lektüre der aktuellen Versionen des Informationsmaterials und der von den Fondgesellschaften und/oder Banken zur Verfügung gestellten Dokumente (Prospekt, Fondsvertrag, ggf. Kurzprospekt, Jahresbericht und Halbjahresbericht) getätigt werden. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich, sich durch einen Fachspezialisten und/oder einen Anlageberater beraten zu lassen. Die auf dieser Website vorgestellten Finanzprodukte sind unter Umständen Personen mit Wohnsitz/Sitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich.

Die Inhalte Dritter (gekennzeichnet z.B. durch „Werbung“ oder „Anzeige“) und externer Websites, die über Hyperlinks unserer Seiten erreicht werden können oder die auf die unsere Seiten verweisen, sind fremde Inhalte, auf die die STOCKWAVES Financial Services GmbH als Seitenbetreiberin keinen Einfluss hat und für die die STOCKWAVES Financial Services GmbH keinerlei Gewähr übernimmt. Die STOCKWAVES Financial Services GmbH macht sich die Inhalte Dritter nicht zu Eigen.